Willkommen auf der Website der Gemeinde Grosshöchstetten



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Tempo-30-Zone - Vortrittsregelung

Weiterführende Informationen http://www.wochen-zeitung.ch/Details/tempo-30-auf-allen-gemeindestrassen

Die Wochen-Zeitung für das Emmental und Entlebuch berichtet in ihrer Ausgabe vom 27. September 2018 über die bevorstehende Einführung von Tempo 30 auf den Gemeindestrassen von Grosshöchstetten.

Beschrieben wird eine Aussage der Gemeindepräsidentin, wonach in der neuen Tempo-30-Zone die Fussgängerinnen und Fussgänger Vortritt hätten. Hierbei handelt es sich um eine Falschaussage, für welche wir uns entschuldigen.

Korrekt ist, dass Fahrzeuglenkende auf der Strasse Vortritt haben. Fussgängerinnen und Fussgänger queren die Strassen in einer Tempo-30-Zone dort, wo sie sich am sichersten fühlen und wo die besten Sichtverhältnisse herrschen. Gegenseitige Rücksichtnahme ist gefragt.

 

Zur genaueren Umschreibung werden nachfolgend Informationen der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu zitiert:

Tipps für Fahrzeuglenkerinnen und -lenker

  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit an.

  • Als Fahrzeuglenkende haben Sie in Tempo-30-Zonen Vortritt gegenüber Fussgängerinnen und Fussgängern.

  • Ermöglichen Sie ihnen jedoch das Überqueren der Strasse in angemessener Weise.

  • Denken Sie daran: An Kreuzungen in Tempo-30-Zonen gilt der Rechtsvortritt.

Tipps für Fussgängerinnen und Fussgänger

  • Queren Sie die Strassen in einer Tempo-30-Zone dort, wo Sie sich am sichersten fühlen und wo die besten Sichtverhältnisse herrschen.

  • Denken Sie daran: Sie haben keinen Vortritt gegenüber Fahrzeuglenkenden, ausser auf Fussgängerstreifen.

https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-unfallverh%C3%BCtung/strassenverkehr/verkehrsinfrastruktur/tempo-30-zonen/Tempo-30-Zonen



Datum der Neuigkeit 28. Sept. 2018